Data released – hackers leak passports, bank cards and mortgage files

Es ist das eingetroffen, was man tunlichst vermeiden wollte: Nach dem Hackerangriff auf die IT-Systeme des Landes Kärnten, soll die Gruppe „Black Cat“ nun begonnen haben, sensible Daten im Internet zu veröffentlichen! Sicherheitsexperte Sebastian Bicchi informiert auf Twitter, dass bereits 5,6 GB der insgesamt 250 GB gestohlenen Daten geleakt wurden.

Diese Daten wurden veröffentlicht

Unter den veröffentlichten Daten seien nicht nur E-Mails und Corona-Tests, sondern auch Fotos von Reisepässen und anderen Ausweisen sowie Bankomatkarten von Kärntnerinnen und Kärntner. Auch Visa sollen geleakt worden sein. Zudem sollen die Hacker auch politische Positionspapiere und einen Folder zur Hypo-Bank veröffentlicht haben.

Land will Lösegeld nicht zahlen

Dass sensible Daten des Landes im Darknet abrufbar wären, kann Gerd Kurath, Sprecher des Landes, am Freitag nicht bestätigen: „Unsere IT-Experten prüfen das gerade. Derzeit sind wir am gleichen Stand wie in den letzten Tagen“, so Kurath gegenüber der „Krone“. Sehr wohl bestätigte er aber, dass es weitere Angriffe auf die IT-Systeme des Landes gegeben hat.

Zitat Icon

Wir konnten einen erneuten Angriff auf das Land Kärnten abwehren.

Gerd Kurath, Sprecher des Landes

Erneute Angriffe auf Land Kärnten

„Anfang dieser Woche bekamen wir ein Ultimatum von den Hackern: Entweder das Lösegeld wird gezahlt, oder es gibt weitere Angriffe. Auch mit einer Veröffentlichung der Daten wurde gedroht“, so Kurath. Diese Drohung dürften die Hacker nun wahrgemacht haben: Am Freitag wurden die IT-Systeme des Landes wieder angegriffen: „Unsere Systeme sind jetzt am neuesten Stand und so sicher, dass wir diese Angriffe abwehren konnten.“

Der Lösegeldforderung der Hacker – sie verlangen fünf Millionen US-Dollar (rund 4,7 Mio. Euro)- will das Land Kärnten weiterhin nicht nachkommen: „Es besteht derzeit überhaupt keine Notwendigkeit, darüber nachzudenken.“

Polizei ermittelt

„Uns ist ein Link zu den Daten zugespielt worden – unsere Experten sichten das Material derzeit“, so Kurath. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren, „deshalb können wir nicht alles so nach außen kommunizieren, wie wir es möchten. Was ich sagen kann: Seit Anfang der Woche haben wir eine neue Nachricht der Hacker bekommen – mit einem Ultimatum. Wenn dem nicht nachgekommen wird, drohe ein ,Denial of Service‘. 

Zitat Icon

Es besteht keine Notwendigkeit, darüber nachzudenken, die Lösegeldförderung zu zahlen.

Gerd Kurath, Sprecher des Landes Kärnten

Bereits am Donnerstag sagte der Sprecher: „Eine Firewall hat für eine Störung gesorgt, aber Pässe und Führerscheine können wieder ausgestellt werden.“ Das Intranet für Mitarbeiter laufe bereits, das Internet für externe Zugriffe sei noch nicht freigeschaltet. „Mittlerweile funktionieren Services am Bürger wieder, teils etwas holprig. Wie die Hacker ins System gelangen konnten, ist noch nicht geklärt. Das ist ein langwieriger Prozess der Analyse.“

Über veröffentlichte Daten gibt es vom Land noch keine offizielle Bestätigung.

Während IT-Experten alle Anwendungen wiederherstellen – das und neue Sicherheitsmaßnahmen dürften 500.000 Euro kosten – ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen schwerer Erpressung, denn die „Schwarze Katze“ hat ja fünf Millionen Dollar in Bitcoins gefordert. Das FBI warnt, wie berichtet, seit April vor „Black Cat“. 60 Unternehmen sollen gehackt worden sein.

„Verwaltungstechnischer Super-GAU“

Über den aktuellen Hackerangriff und seine Folgen zeigt sich „Team Kärnten“-Chef Gerhard Köfer empört: Der Angriff entwickle sich laut ihm zu einem „politischen und verwaltungstechnischen Super-GAU“. Er fordert eine umgehende Erklärung des Landeshauptmannes, denn in seine politische Zuständigkeit fällt die IT-Abteilung der Kärntner Landesregierung. „Es besteht die Gefahr, dass etliche Daten von Bürgern, die in den vergangenen Wochen und Monaten mit dem Land Kontakt hatten, publik werden. Das könnte extrem weitreichende Folgen haben.“

Read More

Categories:

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Buy valid Drivers License Online, Buy Real EU Driver's License Online, Buy Fake Driver's License, Buy Registered Driver's License Online, Buy Real Driver's License Online, Buy Real Passport Online, Buy Real EU Passport Online, Buy Legal Passport Online, Buy USA Passport Online, Buy Passport Online, Buy fake passport online, Buy International ID Cards, Buy ID Cards Online National Identity Card Online, How Russian Driver's license Online, Buy German Resident permit online, Buy Registered marriage Certificate, Buy Original birth Certificate, Buy Covid 19 vaccination card , Buy EU ID card online , Buy fake documents online, Buy Euro Banknotes online, Buy High Grade Counterfeit, Buy fake dollar bank notes, Buy Undetectable Counterfeit Banknotes, Buy Counterfeit Money Online, Buy Fake Notes Online, Real Resident Permit Cards, Resident Permit Card , Buy Real Resident Permit Card Online